Verweistraffic in Google Analytics auswerten

Nach Autorisierung werden alle Verweisquellen einer ausgewählten Datenansicht für den angegebenen Zeitraum untersucht und:

  1. alle gefundenen bekannten Suchmaschinen mit den erforderlichen Parametern zur Definition als Quelle der organischen Suche aufgelistet, um diese zur Verbesserung der Daten in Analytics zu nutzen (Anleitung im Blog).
  2. Domains angegeben, die nicht in der Liste der bekannten Suchmaschinen verzeichnet sind, aber dennoch möglicherweise Suchmaschinen sind, da "search" oder "suche" im Domainnamen vorkommt. Für diese kann separat ermittelt werden, ob diese ebenso als Suchmaschine eingetragen werden sollten - einfach auf den jeweiligen Link klicken und selbst in einem neuen Tab nachsehen - es mag auch Spam sein ;)
  3. typische Referrer-Spam-Einträge mittels einer Liste als potentieller Spam identifiziert, der entsprechend gefiltert werden kann.
  4. Verweisquellen gesucht, die in einem Shop potentielle "Conversiondiebe" sind und daher eigentlich in die Verweisausschlussliste gehören. Mehr Infos zu Conversiondieben und eine ausführlichere Analyse gibt es bei Michael Janssen von Zedwoo.

Keine Sorge - es werden keine Daten gespeichert.
Die Analyse läuft komplett im Browser ab.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Daten abrufen










Sorry, ohne JavaScript läuft hier leider nichts - bitte aktivieren, um die Analyse nutzen zu können.